Die Tröstl-Berg-Wasserspule stellt eine Alternative zu den derzeit verfügbaren oberirdischen Wasserableitungssystemen von Forststraßen dar. Durch die besondere Konstruktion werden die Nachteile bestehender Produkte weitgehend ausgeglichen. Die neuen Wasserrinnen sind leicht verleg- und manipulierbar. Sie zeichnen sich durch besondere Robustheit aus. Aufgrund der glatten Rinnensohle und des vorhandenen Längsgefälles ist eine Selbstreinigung bestmöglich gegeben. Die Befahrbarkeit der Forststraße wird durch die Wasserspulen nicht beeinträchtigt.

Erfunden von Herrrn Johann Tröstl, ein erfahrener Forstwirt aus Türnitz, wird die Wasserspule nun von uns produziert und mit Erfolg verkauft.

  • Schneller und einfacher Einbau
  • Länge: 350 cm, 400 cm und 500 cm möglich
  • Selbstreinigend
  • Gefälle in sich von 7%
  • Sicherheitsüberlauf vorhanden
  • LKW-Befahrbar
  • Fertigteil aus Beton
  • Auslauf durch Bankett mittels PVC-Rohr 125 mm